Die Bläserklasse

Das Einrichten einer sogenannten “Bläserklasse” stellt einen der musischen Schwerpunkte an der Carl-Orff-Schule in Dießen dar.

Das Lernen eines Instruments schult musikalische Fähig- und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler, auch der Orchesterunterricht sowie das gemeinsame Musizieren fördert darüber hinaus das soziale Miteinander in besonderer Weise.

Auftritte stärken die Zusammenarbeit zwischen Schülern und Lehrer. Durch repräsentative Auftritte innerhalb und außerhalb des Schulalltags (Weihnachtsfeier, Sommerfest, Abschlussfeier, Töpfermarkt, Tag der offenen Tür, Roßmarkt in Berching...) identifizieren sich die Schüler mit der eigenen Schule.

Das Konzept der Bläserklasse:

  • Dauer: Zwei volle Schuljahre (Klassenstufe 3 - 4)
  • Instrumente: Querflöte, Klarinette, Trompete, Waldhorn, Posaune, Euphonium, Tuba und
  • Schlagzeug

In einem Instrumentenkarussel am Ende des 2. Schuljahres probieren die Schüler unter Anleitung alle Instrumente aus. Dort haben die Schüler die Möglichkeit sich für bis zu drei der ausprobierten Instrumente zu entscheiden.

Die Besetzung der Bläserklasse wird letztendlich vom Bläserklassenlehrer festgelegt.

  • Vorkenntnisse: Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich; es wird mit elementarem Anfängerunterricht begonnen. (Dies sollten insbesondere die Eltern bedenken, deren Kind bereits ein Blasinstrument erlernt.)
  • Materialien: Die Instrumente werden vom Musikhaus Frei aus Marktoberdorf zur Verfügung gestellt.

Die Umsetzung im Schulalltag:

Der Unterricht erfolgt im Rahmen des Pflichtunterrichtes.

Ihr Kind erhält pro Woche:

  • 1 Stunde Musikunterricht in der Gruppe mit dem Instrument am Nachmittag bei
    professionellen Instrumentallehrern
    (extra Regelung für Kinder die eine Ganztagesklasse besuchen)
  • 1 Stunde Orchesterunterricht am Vormittag. (= Gesamtprobe)

Die Instrumente werden ab Beginn des Instrumentalunterrichts mit nach Hause genommen und zum Unterricht wieder in die Schule mitgebracht. Um den Lernerfolg zu sichern, ist ein regelmäßiges Üben zuhause erforderlich.

Die Kosten:

Die Eltern zahlen pro Monat ca. 50 € per Lastschrifteinzug an die Gemeinde. Hierfür erhalten die Schüler ein hochwertiges Instrument und Musikunterricht von professionellen Instrumentallehrern. In der Leihgebühr sind auch die Kosten für Notenmaterial, Wartung, Reparaturen und Versicherung enthalten.

Weiterführung nach der Klasse 4:

Grundsätzlich ist das Prinzip auf die Klassenstufen 3 und 4 beschränkt.

Am Ende des zweiten Jahres bekommen die Kinder die Möglichkeit die „Juniorprüfung“ des Musikbundes (MON) auf ihrem Instrument abzulegen.

Die Schülerinnen und Schüler haben zu dem weiterhin die Möglichkeit der Bläsergruppe der Carl-Orff-Mittelschule beizutreten.

Des Weiteren bietet der Musikverein Dießen ein Schülerblasorchester an. Dort wird auf das bereits Erlernte aufgebaut und der Grundstein gelegt, um zukünftig im Jugendblasorchester sowie dem Blasorchester mitspielen zu können.

Ansprechpartner in der Schule:
Herr Simon Hacken (Leitung der Bläserklassen)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!