Mittlerer Schulabschluss in zwei Jahren

Ein anderer Weg zum Mittleren Schulabschluss

Die Vorbereitungsklassen VK1 und VK2 an der Carl-Orff-Schule

Seit dem Schuljahr 2016/17 ist an der Carl-Orff-Schule eine Vorbereitungsklasse für den Erwerb des mittleren Schulabschlusses eingerichtet.

Schüler können, sofern sie nicht im M-Zug sind, aber dennoch das Potenzial für einen mittleren Schulabschluss haben, an der Carl-Orff-Schule nach dem qualifizierenden Abschluss der Mittelschule in zwei zusätzlichen Schuljahren (Vorbereitungsklassen 10VK1 und 10VK2) den mittleren Schulabschluss an der Mittelschule erreichen.

Die Aufnahmebedingungen:

a)

Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule mit einem Gesamtergebnis von 2,5 oder besser.

b)

Auf begründete Empfehlung der Lehrerkonferenz der abgebenden Schule mit Zustimmung des Staatlichen Schulamts auch Schülerinnen und Schüler, die den Notenschnitt von 2,5 im qualifizierenden Abschluss der Mittelschule nicht erreicht haben. (Die Zustimmung des Staatlichen Schulamtes wird von der Schulleitung der Carl-Orff-Schule eingeholt.)

c)

In begründeten Fällen können auch Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache in die 10VK1 aufgenommen werden, die den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule erworben haben, wenn das Nicht-Erreichen der Gesamtdurchschnittsnote von 2,5 auf noch zu behebende Schwächen in der deutschen Sprache zurückzuführen sind.

Anmeldezeitraum:
für das Schuljahr 17/18 fand die Anmeldung bereits statt

Mitzubringen sind:
- Zeugnis über den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule oder
- das Jahreszeugnis der 9. Klasse einer anderen weiterführenden Schulart

 Informationen zum Ablauf des Schuljahres:

  1. Jahr Vorbereitungsklasse 1
    -
    einer gemeinsamen Ausgangsbasis als Grundlage für das Weiterlernen
    - Wiederholung und Festigung bisher erlernter Inhalte
    - Inhalte der M9 und erste Inhalte der M10
    - Berufsziel definieren und Bewerbungscoaching
    - vermehrt Praktika 
  1. Jahr Vorbereitungsklasse 2
    -
    Vermittlung der Lerninhalte der M10
    - Unterstützung bei Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen
    - vermehrt Praktika
    - Abschlussprüfung der M10 

Zielgruppe

 - Schüler, die nach der 9. Klasse noch weiter lernen wollen und …
- …den QA mit guten Leistungen erworben haben (siehe oben).
- Schüler, die mehr Zeit zum Lernen benötigen.

Insgesamt: Schüler, die das Potenzial für den Mittleren Schulabschluss haben!

 Vorteile

  • Klassenlehrerprinzip: Ein Lehrer ist hauptverantwortlich für die Klasse und deren Belange, er unterrichtet auch die Kernfächer Mathematik und Deutsch. Somit ist ein enger Kontakt zu den Schülern und eine intensive Begleitung im Lernprozess möglich.
  • Veränderte Stundentafel: Die Schüler haben in den beiden Jahren 10 Wochenstunden Deutsch, 10 Wochenstunden Mathematik sowie 10 Stunden Englisch.
  • Berufsorientierung: Die Schüler wählen ein Praxisfach (Technik, Wirtschaft oder Soziales), in dem 3-stündig unterrichtet wird. Ziel ist dabei eine intensive Heranführung an die Arbeitswelt in dem jeweiligen Bereich (z. B. durch Praktika). In den beiden Jahren werden in der Schule und an Praxistagen in Betrieben Inhalte aus Lehrberufen angesprochen und teilweise direkt erfahren.

Intensive Förderung in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

 

 

Aktuelles

Run for School

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Sobald wir wissen, welche Summe den Schülerinnen und Schülern der Carl-Orff-Schule dank Ihrer Hilfe zur Verfügung steht, werden alle Gremien der COS (Schülervertreter, Lehrerkollegium, Elternvertreter im Elternbeirat, Schulforum usw.) über den Einsatz des Geldes entscheiden. Sicher ist: JEDER EURO wird den Schülerinnen und Schülern zugutekommen.

Termine finden Sie hier oder in der Navigation unter INFOS - TERMINE.

Go to top